Nuthetaler GroKo lässt sich informieren

Für die kommende Woche haben u.a. die Ortsgruppen der Nuthetaler CDU und SPD den Vorsitzenden der Verbandsversammlung des WAZV „Mittelgraben“ und Bürgermeister von Michendorf Herrn Mirbach (CDU) und den Chef der MWA Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH Herrn von Streit (?) eingeladen, um sich öffentlich darüber informieren zu lassen, was aus „unserer“ Wasserversorgung wird. Dies scheint notwendig, da sich diese Damen und Herren bisher von jeder öffentlichen Sitzung der Verbandsversammlung fernhielten und auch die Mitarbeit in der Arbeitsgruppe für Wasser und Abwasser der Gemeinde Nuthetal verweigerten.

Die Veranstaltung findet am 23. Juni im Langerwischer Gemeindesaal statt. Wer an dieser Veranstaltung teilnehmen möchte wird empfohlen, sich mittels der vor einigen Wochen in der MAZ und der PNN erschienen Artikel nochmals über den aktuellen Stand zu informieren:

MAZ 27.05.2015
MAZ 28.05.2015
PNN 28.05.2015
PNN 29.05.2015

Dazu ist eigentlich nur noch zu bemerken, dass Journalisten berufsbedingt zur Objektivität angehalten sind und was noch wichtiger ist, diese Journalisten haben auch mehrfach die Verbandsversammlungen des WAZV besucht und sich damit einen entsprechenden sachgerechten Kenntnisstand erarbeitet.

Aus aktuellem Anlass soll hier noch auf die Wahl des neuen Landesvorstandes der Brandenburger Vereinigten Bürgerbewegungen / Freie Wähler (BVB/Freie Wähler) im Samstag, den 20. Juni 2015 in Bernau hingewiesen werden:

MOZ 21.06.2015

Leitanträge BVB_FW Juni 2015

Dieser Dachverband der unabhängigen Wählergruppen ist die einzige Bewegung in Brandenburg, die die Abschaffung der Altanschließerbeiträge in ihr Programm geschrieben hat. Auf diesem Weg gratuliert der Vorstand des IWA Frau Bettina Sommerlatte-Hennig zur einstimmigen Wahl als Kreissprecherin von Potsdam-Mittelmark.

Helmut Grosser