Mitte Oktober werden die Abrechnung für den Trinkwasserverbrauch und den Abwasseranfall kommen. Diese Bescheide beziehen sich auf den Zeitraum vom 01.10.2013 bis zum 30.09.2014. Es sind also Abrechnungen auf der Basis der Satzung vom September 2013.

Zusammenstellung der Preise und Gebühren der letzten Jahre:

 

JahrTrinkwasserpreise (€) (brutto)Abwassergebühren (€)
2009 / 20111,814,03
2011 / 20132,053,71
2013 / 20142,124,61
2014 / 20161,824,17

 

Speziell die Steigerungen ab 2013 wurden von uns moniert, da unzulässige Kosten und Abschreibungen in die Kalkulationen eingeflossen sind.  Die neuen drastischen Senkungen zeigen, daß in den letzten Kalkulationen einiges nicht in Ordnung war. Auch hat der Wirtschaftsprüfer in der vorletzten Verbandsversammlung dargestellt, daß in der Zeit vom 01.10. bis zum 31.12.2013 ein Gewinn von 315.000 Euro entstanden ist und  der Verband das Jahr 2013 mit einem Überschuß von 2.170.000 Euro abgeschlossen hat.

Gegen die derzeitigen Preise/Gebühren wurden über unseren Interessenverein Klagen gegen die Trinkwasserpreise/ Abwassergebühren eingereicht. Die Gerichte werden nun die Kalkulationen überprüfen. Ein Urteil steht aus.

Alle Bürger, die Zweifel an der Richtigkeit der Abrechnungen für Wasser und Abwasser haben, sollten Widerspruch einlegen. Die Widerspruchsfrist bei Trinkwasser beträgt 2 Wochen, bei Abwasser 1 Monat.

In der Sitzung am 10.09.2014 hat sich der WAZV bereiterklärt, auf die Widersprüche keine Bescheide zu erlassen, bis das Musterverfahren entschieden ist.

Sie sollten die geforderten Beträge unter Vorbehalt bezahlen. Bei positivem Ausgang des Musterverfahrens erhalten Sie Ihr Geld zurück. Für Mitglieder unseres Vereins sind Widerspruchsformulare nach dem 13.10.2014 bei Frau Schulze, Herrn Dr. Grosser oder Herrn Petzold zu erhalten.

 

Heinrich Petzold